Der MGB GT wurde im Oktober 1965 eingeführt und seine Fertigung währte bis 1980. Der Wagen hatte eine von Pininfarina entworfene Karosserie mit Heckklappe und 2+2 Sitzen. Die Rücksitzbank ist zwar für Erwachsene oder ältere Kinder völlig ungeeignet, aber es gab mehr Platz für das Gepäck als im Roadster. Motor und Getriebe stammten wiederum vom Roadster. Die Beschleunigung des GT fiel etwas geringer als die des Roadsters aus, weil er schwerer war, aber das Handling war durch die größere Fahrwerkssteifigkeit und die ausgeglichenere Gewichtsverteilung besser.

Dieser GT (BJ 1973) wurde 2004 und 2005 von einem Fachmann für britische Oldtimer völlig neu aufgebaut. Das was Erhaltenswert erschien, wurde wieder aufgearbeitet - alles andere wurde neu beschafft. Die Gesamtkosten beliefen sich auf über 24.000 Euro. Seit diesem Zeitpunkt hat der MG völlig problemlos ca. 22.000 km hinter sich gebracht. Zum Saisonanfang bekommt er eine umfangreiche Inspektion und alle wichtigen Flüssigkeiten werden ausgetauscht. Bevor das erste Salz auf die Straßen kommt, wird der GT winterfest gemacht und in einer Einzelgarage eingelagert - bis zum nächsten Frühling.



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!